Herzlich willkommen

zur virtuellen Jahrestagung der ÖGfE & OeGKN 2021

Fragen an die Vortragenden

Wise Chat
Tobias Zimmermann
Prof Högl: kann nur empfehlen, da einzusteigen, äusserst interessantes und ergiebiges Thema!
Elisabeth Olbert
In welchen Fällen wird bei iktaler Asystolie eine Schrittmacherimplantation (bzw. ICD) empfohlen?
Lucia Leszkovics
Hat man sich schon überlegt Epilepsie-Patienten einen Loop-Rekorder einzubauen?
Astrid Eisenkölbl
Liebe Edda, was bedeutet das für die Real World? Klärst Du auch Pat. mit Absencen über SUDEP auf? Bzw. Patienten die nach einem Anfall unter Medikation anfallsfrei sind? Dokumentierst Du diese Aufklärung und/oder lässt Du Dir das unterschreiben? Manche Eltern lassen Kinder/Jugendliche dann ewig im Elternschlafzimmer schlafen - bei Jugendlichen wirklich gut auf Dauer?
Elisabeth Pless
Wie ist es mit zuzahlung der Krnkenkasse bei Epicare oder Nightwatch?
Elisabeth Pless
muss man sehr hartnäckig sein
Elisabeth Pless
Wo wird die Rehabilitation und Funktionstraining etc. durchgeführt?
Tobias Zimmermann
Sehr geehrte Teilnehmer:innen,
herzlich willkommen zur virtuellen Jahrestagung der ÖGfE & OeGKN 2021.
In diesem Fenster können Sie Ihre Fragen während der Vorträge eingeben.
Bei technischen Anliegen rufen Sie bitte die Problembehandlung auf (Link im Bereich "Problembehandlung" unter diesem Fenster).
Wir wünschen Ihnen spannende Kongresstage!
Naela Alhani
Wie unterscheide ich am besten zw. Rolandi Spikes und Vertexwellen bei Kindern?
Christian Rauscher
Wann mache ich bei einem Säugling ohne klinische Anfälle ein EEG, um ein ESES auszuschließen?
Christian Rauscher
ketogene Diät bei ESES
Christian Rauscher
aber ist nicht eine Hypsarrhythmie wahrscheinlicher als ein ESES in diesem Alter
Christian Rauscher
sehr
Christian Rauscher
Macht bei dem natürlichen Melatoninverlauf nicht ein Melatonin chrono Präparat Sinn oder bei regelmäßigem nächtlichen Erwachen eine hohe Dosis nach Mitternacht?
Christian Rauscher
Gibt es Unterschiede zwischen struktureller Genese und fraglich genetischer in den Cyklen bzw. gibt es diese Cyklen bei struktureller Ursache?
Wolfgang Serles
Kannst Du eine positive Korrelation von Spikes und Anfallshäufigkeit bei generalisierter Epilepsie versus der weniger starken Korrelation bei fokalen Epilepsien in den circadianen Daten sehen?
Eva Laich
Welche postoperative Komplikationen gibt es? Hirnödem ?
Stefan Plesuvu
Sure LITT such being Hirntumoren Ersetzt? Danke!
Eva Laich
Gratulation zur Presentation!
Stefan Plesuvu
Wurde*
Stefan Plesuvu
Wurde LITT auch bei Hirntumoren eingesetzt?
Karl Rössler
Wir geben immer prophylaktisch Cortison präop und für eine Wo danach
Karl Rössler
Das Problem sind auch die Kosten, eine Faser 12.000.-
Stephan Springer
Haben Sie auch Epilepsie-Patienten mit durchgemachter Covid-Infektion gesehen? Habe eine Jugendliche mit Epilepsie und Post-Covid deutlicher Verschlechterung + Depression erlebt
Stephan Springer
Danke
Elisabeth Retter
Bei bidirektionaler Beeinflussung Depressio - Epilepsie , gibt es da Erklärungsmmodelle
Elisabeth Pless
Erfolgt die Psychotherapie in Ihrem Haus oder empfehlen Sie bestimmte Psychotherapeuten? Ist eine Spezialisierung auf Epilepsie sinnvol/wichtig?
Eva Laich
" Do`and Don'ts in der Mitteilung der Diagnose
Elisabeth Pless
Wie schätzen Sie die Unterstützung durch Epilepsieberatungsstellen in diesem Zusammenhang ein?
Tobias Zimmermann
Vielen Dank für Ihre Teilnahme. Auf Wiedersehen.
Anpassen

Information

  • der Livestream beginnt am 28.5.2021 um 8:30 Uhr.
  • Bitte aktualisieren Sie die Seite, falls der Stream nicht angezeigt wird.
  • Sie benötigen für die Teilnahme weder Kamera noch Mikrofon.
  • Es werden alle gängigen Browser unterstützt (Chrome, Firefox, Safari, Edge). Für den Internet Explorer wurde die weitere Entwicklung von Microsoft eingestellt, daher kann mit diesem Browser keine korrekte Anzeige garantiert werden.

Problembehandlung

  • Falls Sie Probleme mit dem Live Stream haben, aktualisieren Sie zunächst bitte die Seite.
  • Wenn die Probleme weiterhin bestehen, bitten wir Sie die Problembehandlung aufzurufen für weitere Informationen.
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image

Programm

 Freitag, 28. Mai 2021
08.30-09.30Seminar Neurophysiologie BASICS
Vorsitz: Markus Leitinger (Salzburg)
Das EEG bei non - konvulsivem Status Epilepticus
Markus Leitinger (Salzburg)
Evozierte Potentiale - Grundlagen und Indikationen
Markus Kofler (Hochzirl)
09.30-10.00 Pause
10.00-12.00Neurophysiologie 1
Vorsitz: Iris Unterberger (Innsbruck), Michael Feichtinger (Bruck a.d. Mur)
Neurophysiologie im Zeitalter der Genetik
Julia Wanschitz (Innsbruck)
Schlafentzug und Auswirkungen
Birgit Högl (Innsbruck)
Kipptischuntersuchung in der Neurologie
Walter Struhal (Tulln)
Multimodale Anfallsdetektion – where are we now?
Christoph Baumgartner (Wien)
12.00-12.15 Pause
12.15-13.00Lunchsymposium I - mit freundlicher Unterstützung von Arvelle Therapeutics International GmbH, a company of the Angelini Pharma Group
ONTOZRY® (Cenobamat) als neue Therapieoption für pharmakoresistente fokale Epilepsien

Vorsitz: Eugen Trinka (Salzburg)
Pharmakoresistente Epilepsien: Definition, Epidemiologie, Prognose
Tim von Oertzen (Linz)
Therapiemanagement pharmakoresistenter fokaler Epilepsien mit Cenobamat
Eugen Trinka (Salzburg)
Diskussion
13.00-13.45Lunchsymposium II - mit freundlicher Unterstützung von Neuraxpharm Austria GmbH
Status Epilepticus im Kindesalter
Medikamentöse Notfallbehandlungen in der Ersten Hilfe bei epileptischen Anfällen
Edda Haberlandt (Dornbirn)
13.45-14.00 Pause
14.00-15.30 Epileptologie im Alltag
Vorsitz: Ekaterina Pataraia (Wien), Christoph Baumgartner (Wien)
Sind Patientenvideos zur Beurteilung des Anfalls hilfreich?
Alexandra Rohracher (Salzburg)
Autonome Anfälle Epidemiologie
Susanne Pirker (Wien)
SUDEP und Aufklärung
Edda Haberlandt (Dornbirn)
15.30-16.00 Pause
16.00-18.00 Neurophysiologie 2
Vorsitz: Edda Haberlandt (Dornbirn), Christoph Baumgartner (Wien)
Neurokognition meets Neurophysiology
Silvia Bonelli (Wien)
Intraoperatives Monitoring bei Wachoperationen
Ekaterina Pataraia (Wien)
Prächirurgische Epilepsieabklärung im Kindesalter – die Rolle des invasiven EEGs
Birgit Pimpel (Wien)
SOPs: NLG – Engpasssyndrome
Helmut Rauschka (Wien)
17.30-18.00 Mitgliederversammlung OeGKN

 Samstag, 29. Mai 2021
08.30-09.30 Seminar Epileptologie BASICS
Epilepsie und Schlaf - Rolle von Schlafregistrierung
Vorsitz: Gudrun Gröppel (Linz)
Abweichungen im Kinder-EEG vom Erwachsenen-EEG
Gudrun Gröppel (Linz)
Epilepsie und ciradiane Rhythmen bei Erwachsenen
Iris Unterberger (Innsbruck)
09.30-10.00 Pause
10.00-11.30 Ernst-Niedermeyer Symposium und wissenschaftliche Präsentationen „at a glance“
Vorsitz: Ekaterina Pataraia (Wien), Tim von Oertzen (Linz)
Einführung
Tim von Oertzen (Linz)
Diagnostische Exomsequenzierung bei nicht-läsionellen fokalen Epilepsien
Martin Krenn (Wien)
Preisverleihung Ernst-Niedermeyer Preis
Diagnostic and prognostic value of noninvasive long-term video-electroencephalographic monitoring in epilepsy surgery
Teia Kobulashvili (Salzburg)
Veränderungen des GABAergen Netzwerks im Mandelkern bei Patienten mit Temporallappenepilepsie
Harald Stefanits, Linz
Preisverleihung Herbert-Reisner Preis für klinische Epileptologie
Sexuelle Lebensqualität und Epilepsie
Angelo Bannout (Innsbruck)
LITT in der Epilepsiechirurgie: Erste Erfahrungen an der NCHR Klinik Wien
Matthias Tomschik (Wien)
Impact of COVID-19 on psychological status in people with epilepsy (PwE)
Jürgen Panholzer (Linz)
11.30-12.00 Pause
12.00-13.30 „Epileptologie meets Psychiatrie“ - psychiatrische Komorbiditäten im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter
Vorsitz: Silvia Bonelli (Wien), Edda Haberlandt (Dornbirn)
Komorbidität Depression bei Epilepsie
Tim von Oertzen (Linz)
Empfehlung zur Psychotherapie bei Erwachsenen und Jugendlichen mit
Epilepsie
Rosa Michaelis (Witten/ Herdecke)
Schizophrenie bei Jugendlichen mit Epilepsie
Stephan Springer (Hochried)
13.00-13.30 Mitgliederversammlung ÖGfE